Zeig uns deine Vision zur Energiewende!

Unser Beispielvideo zum Projekt "Erneuerbare im Kasten". Quelle für die Musik: www.musicfox.com.

 

Mach mit beim Projekt "Erneuerbare im Kasten" - Das Projekt besteht aus einem Videowettbewerb und einer Reihe von begleitenden Workshops, u.a. in Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen der Erneuerbaren-Energien-Branche, Forschungs- und Medieneinrichtungen aus Mecklenburg-Vorpommern sowie von lokalen Bildungsdienstleistern. Die Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit kreative Ideen im Bereich der Videoerstellung und Onlineverbreitung zu erarbeiten, sich über das Thema Klimaschutz und Energiewende zu informieren sowie den Umgang mit neuen Medien zu erlernen.

 

 

 

Erneuerbare Energien werden aus natürlichen Ressourcen wie  Sonnenlicht, Wasser-, Windkraft oder nachwachsenden Rohstoffen gewonnen. Durch die hohe Reproduzierbarkeit von Erneuerbare Energien unterstützen Bund und Länder die Energiewende nachhaltig. Auch Bürgerinnen und Bürger in Mecklenburg-Vorpommern können sich daran beteiligen Aufklärung zu betreiben und zu zeigen, warum wir die Energiewende brauchen, wie wir sie voranbringen und wie wir möglichst viele Menschen begeistern und einbinden können. Werde auch Du zu einem Botschafter für die Energiewende!

 

Interview mit GüstrowTV zu "Erneuerbare im Kasten"

Die Projektkoordinatorin Carola Riehl gibt im Rahmen des Interviews mit Christian Menzel von GüstrowTV einen Einblick in das Projekt.

Unsere Kooperationspartner

Das Netzwerk aus Forschungs-, Bildungseinrichtungen sowie Wirtschaftsunternehmen ist ein zentraler Bestandteil der Projektarbeit. Die erfolgreiche Projektumsetzung wird durch ein intensives Netzwerkmanagement im Bereich Energie-Wirtschaft-Wissenschaft-Bildung gesichert.

Das Projekt „Erneuerbare im Kasten“ wird vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung der Europäischen Union (EFRE) und vom Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung gefördert.

Alle eingereichten Videos des Wettbewerbes

Video 1: Methan - Der grüne Treibstoff für Schiffe

Video 2: Die Abenteuer des Energie-Man

Video 3: Klimademo in Rostock

Video 4: Nachhaltigkeit bei IKEA Rostock

Video 5: UKA - Erneuerbare Energien Netzausbau - Kabel los in Mecklenburg-Vorpommern

Video 6: @work - Dalkendorf als ein zukunftsorientiertes Dorf für erneuerbare Energien im Landkreis Rostock

Video 7: Vorsicht Schattenschlag

Video 8: Biomasse

Video 9: Fast Fashion

Video 10: BIOTOPSOLARPARKS für die Zukunft

Video 11: Vorteile Erneuerbarer Energien

Video 12: Vertikale Windkraftanlagen

Video 13: Energie sparen beim Fahrradfahren

Video 14: WindEnergy Network e.V. - Unser Wind

Video 15: Erneuerbare Energien in MV

Video 16: Ist dir das alles wert...?

Video 17: JAMOZ - Birdy und Mühli

Video 18: Kernfusion

Video 19: Photovoltaik aus Karotten?

Video 20: Pumpspeicherkraftwerke

Video 21: Stromerzeugung durch Wasserkraftwerke

Video 22: LEE MV

Video 23: Hemp blocks

Video 24: vegan for future improvisation for one earth planet

Video 25: vegan artmusic street performances

Publikumsvoting

Bevor unsere Jury ihre Arbeit aufnimmt, starten wir mit dem Publikumsvoting für "Erneuerbare im Kasten"!

Die Ergebnisse des Votings werden der Jury als Indikator vorgelegt, welche Videos beim Publikum sehr beliebt sind. Diese Ergebnisse kann die Jury zur Abstimmung sowie zur Gewinnerfrage hinzuziehen. Unterstützt daher eure Lieblingsvideos!

 

Bis zum 31.10.2021 könnt ihr eure Stimme abgeben!

 

Hier kommt ihr zum Publikumsvoting: Publikumsvoting.

Lernen Aktiv e.V.

Der Verein Lernen Aktiv e.V.,  gegründet im Jahr 2006, ist ein gemeinnütziger Verein mit Hauptsitz in Schwerin und Nebenstellen in Güstrow und in Rostock. Aufgabe des Vereines ist die Förderung des lebenslangen Lernens von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Dies geschieht insbesondere durch die praktische Umsetzung von Elementen der Bildungs- und Sozialforschung. Auch die Entwicklung und Erprobung von Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der individuellen und gruppendynamischen Prozesse des lebenslangen Lernens gehören zum Vereinszweck. Seit vielen Jahren engagieren wir uns in den Bereichen Bildung, Wirtschaft, Politik und in sozialen Projekten.

Das Projekt „Erneuerbare im Kasten“ wird vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung der Europäischen Union (EFRE) und vom Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung gefördert.

Unsere Erfahrungen und Kompetenzen

  • Beratungs- und Weiterbildungsangebote für Wirtschaft, Institutionen, Verbände und Vereine
  • Beratungs- und Weiterbildungsangebote für Fach- und Führungskräfte
  • Vielfältige Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich der Projektarbeit
Kontakt
 
Lernen Aktiv e.V.
Kerstingstr. 2
18273 Güstrow
Fon:   03843-7736-0
Mail:  info@lernen-aktiv-ev.de

Hier findest Du die wichtigsten Downloads zum Projekt

Teilnahmebedingungen: Klicke hier, um die Teilnahmebedingungen herunterzuladen.

Schriftliches Anmeldeformular: Wenn Du dich schriftlich zum Projekt anmelden möchtest, findest du hier das schriftliche Anmeldeformular.

Einverständniserklärung: Wenn Du unter 18 Jahre alt bist, findest Du hier die Einverständniserklärung zur Teilnahme am Wettbewerb, die Deine Eltern unterzeichnen müssen.

Workshop-Einverständniserklärung: Wenn Du an unseren kostenfreien Workshops teilnehmen möchtest und unter 18 Jahre alt bist, benötigen wir eine Einverständniserklärung von deinen Eltern. Diese findest du hier.

Flyer: Klicke hier, um den Flyer zum Projekt herunterzuladen.

Stundenplan: Klicke hier, um den "Erneuerbare im Kasten"-Stundenplan herunterzuladen.

Agenda für das Online-Auftakt-Event am 16.06.2021: Klicke hier, um die Agenda anzusehen.

Plakat für Erneuerbare im Kasten: Klicke hier, um dir das Plakat anzusehen.

Die Datenschutzerklärung findest Du hier.

 

Das "Erneuerbare im Kasten"-Team

Andrea Buchholz, Carola Riehl und Martin Müller (v.l.n.r.). Foto: Christian Menzel.

 

Das Team für Erneuerbare im Kasten besteht aus Andrea Buchholz, Vereinsvorsitzende, Carola Riehl, Projektkoordinatorin und Martin Müller, UKA Nord Projektentwicklung.

 

Ansprechpartner:

Carola Riehl, Projektkoordinatorin Martin Müller, UKA Nord

E-Mail: riehl.carola@lernen-aktiv-ev.de

Telefon: 0381 364 466 13

E-Mail: mueller@uka-nord.de

Telefon: 0381 252740 145

 

Die Jury

Unsere Jury setzt sich aus 5 Personen der Erneuerbaren-Energien sowie der Medienbranche zusammen:

1. Christian Dahlke, Abteilungsleiter

Christian Dahlke arbeitet für das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern. Dort nimmt er die Funktion eines Abteilungsleiters wahr. Weitere Informationen findet ihr hier.

2. Gunnar Wobig, Geschäftsführer

Die LEKA MV wird von Gunnar Wobig geführt. Die LEKA MV ist die Landesenergie- und Klimaschutzagentur für Mecklenburg-Vorpommern. Weitere Informationen findet ihr hier.

3. Ralf Breuer, Geschäftsführer

Als Geschäftsführer der UKA Nord Projektentwicklung arbeitet Ralf Breuer. Weitere Informationen findet ihr hier.

4. Sabine Münch, Medienpädagogin

Sabine Münch ist 1975 in Mecklenburg geboren und betreut nach ihrem Studium der Theaterwissenschaft und Kommunikations-und Medienwissenschaft an der Universität Leipzig den Medientrecker Fernsehen. Außerdem ist sie seit 2003 als Medienpädagogin für die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern tätig.

5. Dr. Hans-Joachim Ulbrich, Gelernter Werkzeugmacher, Diplomsoziologe, Medienpädagoge, Autor und Filmemacher

Dr. Hans-Joachim Ulbrich drehte Dokumentarfilme in Deutschland, Russland, Belgien, Frankreich und den USA. Er ist Lehrbeauftragter an Universitäten und Hochschulen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den USA sowie Koordinator transnationaler EU-Projekte, Gutachter für EU-Projekte (Leonardo), Kurator Fonds Soziokultur, Bonn. Zudem ist er langjähriges Vorstandmitglied bei LAG Medien-MV, GMK (Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur), Bielefeld und wirkte an mehr als 50 Schülerfilmprojekten seit 1991 mit, in Programmen wie „Künstler für Schüler“, „Schule Plus“ oder „Kultur macht stark“.

Presse

Pressebeiträge

Schweriner Volkszeitung (Güstrower Anzeiger): Hier kannst Du den Beitrag über "Erneuerbare im Kasten" von Christian Menzel aus der SVZ vom 04. Mai 2021 lesen.

Güstrower Express: Hier kannst du unseren Beitrag im Güstrower Express vom 12. Mai 2021 lesen.

Wettbewerb "Klimasichten"

"Mit Weitblick in die Zukunft"

So wie "Erneuerbare im Kasten" hat der Wettbewerb "KlimaSichten" die Auseinandersetzung mit dem Klimaschutz und dem Klimawandel auf kreative Art und Weise zum Ziel. Unter der Leitfrage "Wie verändert sich das Klima und was bedeutet das für uns?" können Teilnehmende in folgenden Kategorien einen Beitrag einreichen:

  • Malerei/Grafik,
  • Plakat/Collage,
  • Offene Kategorie (z.B. Lieder, Blogs etc.) und
  • Kurzfilme.

Einsendeschluss der Beiträge ist der 31. August 2021. Weitere Informationen findet ihr auf der Webseite KlimaSichten - der kreative Klimaschutzwettbewerb in M-V.

Und das Beste ist:

Ihr dürft euer gedrehtes Video sowohl bei dem Wettbewerb "KlimaSichten" als auch bei dem Wettbewerb "Erneuerbare im Kasten" einreichen!

Macht mit und habt eine doppelte Gewinnchance!

Wer darf mitmachen?

Teilnehmen können Bürgerinnen und Bürger oder Gruppen jeden Alters aus Mecklenburg-Vorpommern in den Kategorien:

      • Kinder,
      • Jugendliche und
      • Erwachsene sowie
      • Sonderkategorie: "Branchen-Spezialisten von heute und morgen".

Die Teilnahme ist sowohl als

      • Einzelperson,
      • Gruppe von 2 bis 5 Personen oder
      • Schulklasse/Großgruppe (Wahl eines Vertreters, der sich anmeldet und die Teilnahme sowie den Gewinn verwaltet).

Die Sonder-Kategorie „Branchen-Spezialisten von heute und morgen“ richtet sich vorrangig an Experten und Unternehmen, die im Zuge der Videoerstellung andere Möglichkeiten/Zugänge zu der Thematik haben. Hier können die Experten und zukünftige Experten untereinander antreten.

Die Teilnahmebedingungen findest Du im Download-Bereich.

Wie kann ich teilnehmen?

  • Für eine Teilnahme einfach ganz nach unten scrollen, Kontaktformular ausfüllen und absenden und alle Informationen zum Projekt per E-Mail erhalten.
  • Die Teilnahmebedingungen sind ebenfalls im Download-Bereich zu finden.
  • Im Download-Bereich findest Du zudem auch ein schriftliches Anmeldeformular.
  • Teilnehmende unter 18 Jahren müssen eine Einverständniserklärung des gesetzlichen Vertreters Das Formular findest Du im Download-Bereich.
  • Die Anmeldung gilt nur für den Wettbewerb - für die kostenfreien, freiwilligen Workshops ist eine extra Anmeldung unter: anmeldung@lernen-aktiv-ev.de notwendig.
  • Alle Informationen und die Termine zu den Workshops findest du unter "Workshops".
  • Auch ohne Teilnahme an den Workshops ist es möglich ein Video einzureichen. Die Workshops dienen als Input und können daher auch zur Orientierung/zur Weiterbildung genutzt werden.
  • Die fertiggestellten 30 - ca. 180sekündigen Videos sind zur Teilnahme am Wettbewerb auf YouTube
  • Einsendeschluss: 15. Oktober 2021 (Link per E-Mail an: anmeldung@lernen-aktiv-ev.de).

Was kann ich gewinnen?

    • Kategorie 1 "Kinder":
        • 1. Platz: 1.000 €
        • 2. Platz: 400 €
        • 3. Platz: 300 €
    • Kategorie 2 "Jugendliche":
        • 1. Platz: 1.000 €
        • 2. Platz: 400 €
        • 3. Platz: 300 €
    • Kategorie 3 "Erwachsene":
        • 1. Platz: 1.000 €
        • 2. Platz: 400 €
        • 3. Platz: 300 €
    • Sonderkategorie: "Branchen-Spezialisten von heute und morgen":
        • 1. Platz: Ein ca. 60minütiges Treffen mit unserem Energieminister Herr Pegel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Für eine kreative und anspruchsvolle Umsetzung der Videoclips erhalten die Teilnehmenden bedarfsorientiert im Rahmen von Workshops fachliche Unterstützung – beispielsweise bei der Erstellung eines Storyboards sowie Informationen bzgl. frei verfügbarer Produktionssoftware und Tonsequenzen/ Musik. Es werden ebenso bedarfsorientiert Workshops zu Erneuerbaren Energien, Klimaschutz, Energiewende und anderen Inhalten stattfinden. Überdies bekommen die Teilnehmenden Praxistipps bzgl. Kameraführung, Blickwinkel und Gestaltung der Videos. Dieses Arbeitspaket (Videoerstellung) wird u.a. in Zusammenarbeit mit unseren Netzwerkpartnern und Medienpädagogen in M-V organisiert und bearbeitet. Die erstellten Videoclips werden im nächsten Schritt geschnitten und endproduziert.

Am 15. Oktober 2021 sind die Videos offiziell einzureichen. Im November findet eine Abschlussveranstaltung des Projektes statt. Hier werden die produzierten Videos der Bürger*innen von den Juroren bewertet und die Gewinner*innen nominiert. Alle Videos werden auf einer Online-Plattform, YouTube, veröffentlicht, um so das breite Spektrum an kreativen Ideen zum Thema Erneuerbare Energien, Klimaschutz und Energiewende abzuzeichnen.